Logo-Pfade.png
logo-final2-400px.jpg

Österreichische Gesellschaft für ME/CFS

Obwohl ME/CFS (Myalgische Enzephalomyelitis / Chronic Fatigue Syndrome) von der WHO längst als schwere, sehr belastende, chronische, neuroimmunologische Multisystemerkrankung anerkannt ist, wird die Erkrankung in Österreich immer noch kaum erkannt oder völlig missverstanden.

Leitsymptom ist eine “allumfassende” körperliche sowie geistige Erschöpfung und Schwäche, die durch Ruhe nicht verbessert wird. ME/CFS kann je nach Ausprägung zu einem hohen Grad körperlicher Behinderung bis hin zur Pflegebedürftigkeit führen.

Ein weiteres Merkmal ist die Zustandsverschlechterung nach körperlicher Anstrengung. Selbst einfache Alltagsaktivitäten wie z.B. Duschen, können zu anstrengend sein und eine Verschlechterung auslösen. Sehr häufig sind diese Erschöpfungszustände begleitet von Schlafstörungen, kognitiven und neurologischen Beeinträchtigungen und Schmerzen.

Die meisten PatientInnen erreichen nie wieder ihr ursprüngliches Gesundheits- oder Funktionsniveau. Viele Betroffene können nicht mehr aktiv am Leben teilnehmen und sind größtenteils ans Bett oder Haus gebunden. Hilfe bekommen sie trotzdem kaum, da ÄrztInnen in der Regel nicht entsprechend ausgebildet sind. Der Großteil der Betroffenen haben keine oder eine falsche Diagnose und werden somit falsch und oft auch schädigend behandelt.

Seit 2017 setzt sich die CFS-Hilfe Österreich als mildtätiger Verein für an ME/CFS erkrankte Menschen ein - Miss Curly unterstützt sie dabei mit dem Verkauf Ihrer ProdukteDie ehrenamtlichen Mitarbeiter der CFS-Hilfe arbeiten aus voller Überzeugung und mit ganzem Herzen daran, die Situation Betroffener in Österreich in allen Belangen zu verbessern. 

Der grüne Spendenbutton führt Dich direkt zur Spendenseite der Österreichischen Gesellschaft für ME/CFS. Mit Deiner Spende oder Fördermitgliedschaft unterstützt Du die Arbeit der CFS-Hilfe maß-geblich Du machst den großen Unterschied!    HERZLICHEN DANK!